Ultar: Im Nirgendwo zwischen Post Rock, Shoegaze und Black Metal

Geschrieben von AMoell
Artist: Ultar
Album: At The Gates Of Dusk
Label: RockMark Records
VÖ: 20.11.2022

Die ersten beiden Alben der Band, Kadath und PANTHEON MMXIX, haben weltweit sehr positive Rückmeldungen erhalten, nicht nur von den Hörern, sondern auch von den Top-Medien wie Metal Hammer, Loudwire und Terrorizer. Es führte sie auch zu Loudwires „10 Up-and-Coming Metal Bands You Need to Hear in 2019“ und zu zahlreichen Eröffnungsshows mit Bands wie Behemoth, Cradle of Filth, Myrkur, Carach Angren, Suffocation, Vltimas, Hate, Wiegedood , Alcest, Swallow the Sun, Harakiri for the Sky und The Ocean.


Die sibirische Kreatur des bodenlosen Chaos ULTAR wird ihre tiefe Stille brechen und des Hörers Fantasie mit der lang erwarteten dritten LP At the Gates of Dusk in Erstaunen versetzen. Die Zeit ist gekommen, noch tiefer in die verstörende Dunkelheit des Jenseits einzutauchen. Diese mysteriöse und finstere Hommage an den größten Horrorautor und Visionär des 20. Jahrhunderts, H. P. Lovecraft, wird die Träume des Hörers durchdringen und den Hörer an der Rationalität der Existenz zweifeln lassen.

Die Mischung aus Post Rock Melodien, schleppendem Shoegaze und aggressivem und verstörendem Black Metal reißt Genre-Grenzen nieder und formt eine musikalische Kreatur, die gerne wachsen und gedeihen darf.

 

7.5Unsere Bewertung

 

 

---:
---:
Kategorie:
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.