Vitskär Süden: Ein düster-spacerockiges HeavyPsych-Album

Geschrieben von AMoell
Artist: Vitskär Süden
Album: The Faceless King
Label: Ripple Music
VÖ: 04.11.2022

Mit atemberaubendem Artwork von Samuel Araya ist „The Faceless King“ ein Dark-Fantasy-Konzeptalbum, das den Vitskär-Süden-Mythos erweitert und die Entstehungsgeschichte des Antihelden-Namensgebers der Platte verwebt. Der gefeierte Horrorautor Laird Barron beschreibt es als „wunderschön und finster; es schießen Bilder in mein Gehirn von Schwarzlichtplakaten von geheimen Riten in verlorenen, entweihten Tälern, die aufgeführt werden, während eine Bastard-Metalband aus den 70ern eine Sword & Sorcery-Drogenrock-Begleitung spielt und Song für Song eine schreckliche Sache benennt, die namenlos bleiben sollte."


„The Faceless King“ befasst sich mit Themen der Wiedergeburt und der Gier nach Macht und behält die kosmischen Horroruntertöne des selbstbetitelten Debüts der Band aus dem Jahr 2020 bei, während es sich weiter in das Fantasy-Reich lehnt, um die Mythologie der schattenhaften Mächte, die in ihrem ersten Album am Werk sind, weiter auszubauen . Es wurde von Vitskär Süden und Don Cento im Studio 64 in Los Angeles aufgenommen und produziert, von Don Cento bei CenTones, Austin, TX, gemischt und von James Driscoll gemastert.

Das Album wirkt nur in Gänze. Einzelne Songs können nicht wirklich rausgepickt werden. Und für die dunkle Jahreszeit macht sich dieses Album hervorragend als Trigger fürs düster-schamanische Kopfkino.

 

8.5Unsere Bewertung

 

 

---:
Kategorie:
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.